„In der Ruhe liegt die Kraft“

„In der Ruhe liegt die Kraft“

Der Tag neigt sich dem Ende zu und auf der To-do-Liste befinden sich nach wie vor unerledigte Aufgaben? Sie sind frustriert und fühlen sich schlecht?

Sie werfen einen Blick auf den Wochenkalender und erleben das Gefühl von Angespanntheit oder gar Überforderung? Ein „wichtiger Termin“ folgt dem anderen, es bleibt Ihnen kaum mehr Luft zum Atmen?

Sie wachen mitten in der Nacht auf und können nicht mehr einschlafen – Ihre Gedanken drehen sich permanent im Kreis und Sie kommen zu keiner Lösung?

Sie haben Angst überholt zu werden, wenn Sie einen Schritt langsamer gehen?

Wie geht es Ihnen gerade – kommt Ihnen davon etwas bekannt vor?

Heutzutage sind wir ständig mit zahlreichen Veränderungen konfrontiert, es werden uns in allen Lebenslagen viele Möglichkeiten geboten in denen wir Entscheidungen treffen müssen. Dadurch sind wir mehr denn je gefordert Antworten auf die vielen Fragen des Lebens zu finden. Viele Menschen geraten dadurch in eine Überforderung – manche sogar in eine existentielle Krise. Es ist wichtig, dass wir Verantwortung übernehmen, aber diese Verantwortung darf nicht zur Last für uns werden.

Was können Sie also tun, dass Sie in herausfordernden Zeiten gesund und leistungsfähig bleiben?

Sie tun sich wahrlich Gutes, wenn Sie sich stets ein guter Freund sind und Ihre eigenen Gefühle und Gedanken bewusst wahrnehmen und Zeit finden, sich im Klaren darüber zu werden, was das Beste in der jeweiligen Situation für Sie ist – seien Sie achtsam mit sich – und fragen Sie sich, wie sehr es Ihnen gelingt, ein selbstbestimmtes Dasein zu leben, welches Ihrer Person auch tatsächlich gerecht wird.

Schrauben Sie die ständigen Erwartungen an sich selbst herunter, sie müssen den oft zu hohen Ansprüchen unserer leistungs- und erfolgsorientierten Gesellschaft nicht entsprechen – tappen sie nicht in die Falle der „Selbstoptimierung“.

Besinnen Sie sich auf das, was JETZT wirklich dran ist!

Geben sie nur jenen Gedanken Raum, die JETZT für Sie nützlich sind – alle anderen Gedanken lassen Sie weiterziehen – Sie sollen wissen, dass Sie nicht Ihre Gedanken sind, sondern dass Sie die Möglichkeit haben, sich zu Ihren Gedanken zu verhalten. Sie alleine bestimmen, ob Sie Ihre Arbeit gedanklich mit nach Hause nehmen und sich somit einem Dauerstress unterziehen, der Ihrer Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit schaden wird.

Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf bereits Erreichtes, es wird Sie stärken und Ihre Ängste, die sich Ihnen immer wieder in den Weg stellen, minimieren. Teilen Sie sich große Aufgabenpakete in erledigbare Arbeitsschritte ein und vermeiden Sie unbedingt ständige Ablenkung. Sorgen Sie unbedingt dafür, dass Sie sich in Ruhe und mit regelmäßigen Pausen Ihrer Arbeit widmen können.

Ergänzend zu ausreichendem Schlaf und konstanten Sporteinheiten ist es absolut notwendig immer wieder zur Ruhe zu kommen. Nehmen Sie sich 10 Minuten am Tag, am besten abends, nur für sich Zeit und folgen Sie Ihrem Atem, es wird Ihnen dabei helfen sich besser zu konzentrieren und Sie beim leichteren Einschlafen unterstützen.

Eine tägliche Atemübung wird Ihren Alltag erleichtern – probieren Sie es einfach aus!

Nehmen Sie eine angenehme Position ein und richten Sie Ihre ganze Aufmerksamkeit auf Ihren Atem. Schließen Sie nun Ihre Augen und konzentrieren Sie sich ausnahmslos darauf, wie Ihr Atem ganz natürlich durch Ihren Körper fließt. Alle Gedanken die auftauchen, schicken Sie einfach wieder weg und folgen wieder Ihrem Atem. Atmen Sie nun ein Mal ganz tief ein und dann wieder ganz tief aus. Nun zählen Sie beim Einatmen EINS und beim Ausatmen ZWEI, beim nächsten Einatmen dann DREI usw. bis Sie bei ZWÖLF angelangt sind – dann wiederholen Sie die Übung von vorne. Wichtig dabei ist, dass Sie sich auf das Zählen und Ihren Atem konzentrieren – wenn Sie merken, dass Sie gedanklich abschweifen, dann beginnen Sie die Übung von vorne. Sie werden sehen, mit ein bisschen Übung schulen Sie mehr und mehr Ihre Achtsamkeit und Sie können in schwierigen Situationen besser und leichter zur Ruhe gelangen.

Seien Sie es sich wert!

Ihre Silvia Gebhard

Schreibe einen Kommentar